Lost Places
tas2580 Lost Place Seite

Versuchsstelle Gottow

Die Chemisch-physikalische-und Atom-Versuchsstelle Gottow liegt mitten im Wald und besteht aus mehreren Gebäuden, u.A. einem unterirdischen Bahnhof oder einer Schallkanone und einem Raketenprüfstand.

Bis die Produktion 1936 nach Peenemünde verlegt wurde entwickelte hier unter anderem Wernher von Braun die Flüssigkeitsraketentriebwerke A1 und A2. Ab 1939 wurde hier auch am Uranprojekt gearbeitet, somit steht hier einer der ersten Uranmeiler überhaupt. Allerdings ist davon bis auf eine kleine Mauer nichts mehr übrig.

Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Gelände von den GSSD genutzt.

Schallkanone

Hier wurde versucht den Schall zu bündeln und die enstehenden Kräfte über eine größere Entfernungen zu übertragen.

Schallkanone von vorne Schallkanone von der Seite Schallkanone von hinten Schallkanone